Ansicht wechseln
Ansicht
Artikel pro Seite
Sortieren
Sortieren nach
Sortieren

Jeans für Damen: Denim in all seinen fantastischen Facetten

Bequem und lässig oder stylish und sexy? Die Jeans kann alles. Einst gedacht als robuste Arbeitshose hat die Jeans heute alle Bereiche des täglichen Lebens erobert und ist sogar büro- und abendtauglich. Die Denimhosen sind heute so vielfältig, dass sie schier unendliche Stylingmöglichkeiten bieten. Fragt sich nur, welche Jeans passt zu welchem Style und welcher Figur?

Straight Cut, Slim Fit oder Skinny – das Einmaleins der Passformen von Damen-Jeans

Ursprünglich ging es bei Jeans darum, die Haut in einem harten Arbeitsalltag auf der Farm zu schützen. Sie war die Hose der Cowboys und Farmer. Damit sie über die typischen Stiefel passte, musste sie am Bein leicht ausgestellt sein (Bootcut). Ansonsten ging es vor allem um Bequemlichkeit. Seit diesen Anfängen hat sich in der Modewelt einiges getan. Die Jeans ist zum Fashion-Piece geworden, das genauso gut zur eleganten Seidenbluse passt wie zum rustikalen Flanellhemd und mit vielen verschiedenen Schnittformen punktet:

  • Straight Cut Jeans für Damen: Der gerade Schnitt ist der Namensgeber für diese Passform, auch als Regular Fit bekannt und eine der am meisten verbreiteten Schnitte.
  • Bootcut Jeans für Damen: Bootcut heisst übersetzt Stiefelschnitt und das bezeichnet das zentrale Designmerkmal der Jeans. Die Beine sind leicht ausgestellt und können daher über Stiefeln getragen werden. Am Bund und an den Oberschenkeln ist die Hose schmal geschnitten.
  • Loose Fit Jeans sind legere, weit geschnittene Hosen. Andere Bezeichnungen sind: Comfort Fit, Relaxed Fit oder Boyfriend-Jeans. Besonders weit geschnitten und aus der Hip Hop Szene bekannt sind die Baggy Jeans. Tapered Jeans sind am Bund und den Oberschenkeln bequem weit und laufen nach unten hin eng zu.
  • Slim Fit Jeans für Damen sind schmaler geschnitten als die Regular Fit Jeans und liegen nah am Bein. Sie sind auch unter dem Namen Röhrenjeans bekannt. In der Regel hat der Denimstoff bei dieser Passform einen Stretch-Anteil, so dass die Hose trotz des schmalen Schnittes bequem ist.
  • Skinny Fit Jeans für Damen haben meist einen besonders hohen Stretchanteil. Dadurch liegen diese engen Stretch Jeans für Damen ähnlich nah an der Haut (= Skin) wie Leggings.
  • Jeans Shorts sind die kurze Variante der Jeans, die bei warmen Temperaturen viel Luft an die Haut lassen.

Ergänzt wird die Passform der Jeans durch die Höhe des Bunds, meist Waist, aber auch Rise genannt. Die Leibhöhe unterteilt sich grob in drei Stufen: high, regular und low. Ein High Waist kann bis über den Bauchnabel reichen. Regular Waist Jeans enden meist kurz unter dem Nabel. Und ein Low Waist entspricht einem Bundabschluss auf Hüfthöhe.

Stylingtipps für Passformen und Waschungen: Welche Jeans trage ich zu welchem Anlass?

Neben der Passform prägt die Waschung der Jeans die jeweilige Optik. Für einen seriösen Eindruck achten Sie auf eher dunkle und gleichmässige Waschungen. Besonders edel wirkt die Dark Denim Waschung (dark blue). Sie folgt der traditionellen Färbung mit Indigoblau und ist für das Büro und abendliche Events ideal. Achtung: tiefdunkle Jeans färben ab und sollten separat oder mit gleichen Farben gewaschen werden. Einen stilvollen Business-Look kreieren Sie zum Beispiel mit dunklen Röhrenjeans, weisser Bluse und Blazer. Dazu passen Pumps oder Ballerinas. In der Freizeit sorgen Waschungen im Used-Look für einen lässigen Style. Bei diesem Verfahren werden Jeans so lange mit Steinen oder Sand gewaschen, bis Abnutzungsspuren entstehen und die Farbe stellenweise ausbleicht. Auf die Spitze getrieben wird der coole Look mit Destroyed Effekten, bei denen der Jeans mit voller Absicht Risse und Löcher zugefügt werden. Eine solch legere Jeans ergänzen Sie perfekt mit Print-Shirts und Lederjacke. Oder Sie setzen mit sexy High Heels und elegantem Top auf einen aufregenden Stilbruch. Grundsätzlich gilt für die Auswahl der Jeans: Je gleichmässiger die Waschung einer Regular oder Slim Fit Jeans ist, umso edler und seriöser wirkt sie. Loose Fit, Skinny Fit oder Tapered Jeans sowie unregelmässige Waschungen, auffällige Applikationen und Destroyed-Effekte sind dafür trendiger und lässiger.

Kleine Typberatung: Welche Jeans passt zu welcher Figur?

Dank der grossen Vielfalt bei Schnitten und Waschungen gibt es für jede Figur die perfekte Jeans, mit der Sie Ihre Vorzüge zur Geltung bringen und von Problemzonen ablenken. Sie wissen nicht, worauf Sie dabei achten müssen? Diese Tipps helfen Ihnen bei der Auswahl.

Do’s:

  • Bei wenig Kurven und einer eher flachen Kehrseite achten Sie auf weit auseinanderliegende und schräg platzierte Gesässtaschen für einen knackig betonten Po. Auch Klapptaschen, Stickereien und auffällige Verzierungen tragen am Gesäss auf und setzen den Po in Szene. Kontrastreiche Waschungen und leicht ausgestellte Beine formen zusätzlich.
  • Kleine, nah beieinanderliegende oder tief sitzende Gesässtaschen machen den Po optisch kleiner. Auf diese Weise kaschieren Sie einen besonders kräftigen Po. Ebenfalls schmeichelnd ist die Kombination der Jeans mit Blusen, Shirts und Tops, die hinten länger sind.
  • Dunkle, gleichmässige Waschungen machen die Beine optisch schlanker.
  • Eine Jeans mit High Waist kaschiert die Problemzone Bauch und lässt kleine Frauen länger wirken. Weit geschnittene Blusen oder Tops, die in den Bund gesteckt werden, formen zusätzlich die Silhouette und zaubern eine schlanke Taille.
  • Bügelfalten, Zierbiesen bei einer Straight Cut Jeans haben eine optisch streckende Wirkung. Das macht sie ideal für kurze Beine oder kräftige Schenkel.

Don’ts:

  • Kleine Frauen sollten weite Schnitte und kurze Beinlängen vermeiden.
  • Bei üppigen Formen verzichten Sie auf Skinny Jeans.
  • Durch einen Low Waist wird der Bauch betont. Das macht den Schnitt zum No Go für Frauen mit einem sichtbaren Bauchansatz.
  • Einen grossen Po und breite Hüften bringen Sie mit fehlenden Gesässtaschen oder extra auffälligen Taschen unschön zur Geltung. Vermeiden Sie ebenfalls helle Waschungen und extra enge Schnitte.

Falls Sie noch immer unsicher sind, greifen Sie zur Straight Cut Jeans. Die Regular Fit Passform ist nämlich ein echter Allrounder und passt zu allen Figuren.

Sie haben unseren Shop besucht und keinen passenden Artikel gefunden?
Noch nicht das Passende gefunden?
Wir empfehlen Ihnen gerne folgende Produkte.
Trends, Neuigkeiten & 20 CHF Gutschein sichern