Ansicht wechseln
Ansicht
Artikel pro Seite
Sortieren
Sortieren nach
Sortieren

Overall für Damen – trendige Einteiler für jeden Anlass

Ein Damen Overall, auch Jumpsuit oder Playsuit genannt, verbindet eine Hose und ein Oberteil zu einem einzigen stylishen Kleidungsstück. Und dieser Einteiler kann je nach Schnitt und Material modisch einfach alles sein: kuschelige Homewear, legeres Freizeit-Outfit, seriöser Business-Look oder edler Gala-Dress.


Von praktischer Arbeitskleidung hin zum angesagten It-Piece: Der Overall für Damen

Ursprünglich war der Overall ein Kleidungsstück, das man bei der Arbeit oder beim Sport über alles andere (= „over all“) überzog. Denn gerade im Zusammenspiel mit robusten Stoffen bietet der Einteiler optimalen Schutz bei maximaler Bewegungsfreiheit. Für Piloten, Soldaten, Motorsportler und viele andere gehört der Overall daher schon seit Langem zum täglichen Outfit. Bereits die Jeans haben es mit ihrem modischen Siegesfeldzug von der Arbeitshose der Farmer zum Lieblingsteil der Modebranche vorgemacht – manche Teile haben einfach zu viel modisches Potenzial, um ausschliesslich dem praktischen Einsatz vorbehalten zu bleiben. Das gilt auch für den Overall, der seinen ersten Mode-Boom bereits in den 80er- und 90er-Jahren erlebte. Nach einer kurzen Flaute ist der Overall jetzt wieder da, auf den Laufstegen und in den Kleiderschränken der Fashionistas – und das vielfältiger und femininer als jemals zuvor.

Bequeme oder aufregende Wohlfühlteile für Zuhause: Kuschel-Jumpsuits und Playsuits

Den Jumpsuit für Damen gibt es in unzähligen Varianten: eng, weit, lang, kurz, bunt oder unifarben. Das Nonplusultra für den Kuschelabend auf dem Sofa ist zum Beispiel ein weit geschnittener Fleece-Overall. Nichts zwickt, nichts zwackt und der flauschige Stoff lädt zum Träumen und Geniessen ein. Die Optik reicht dabei vom verspielten Sternendruck über trendige Ethno-Muster bis hin zum schlicht einfarbigen Design. Ebenfalls in der Kategorie Nachtwäsche & Homewear finden Sie verführerische Einteiler mit Dessous-Qualität. Eine knappe Hose, Spaghettiträger und leicht glänzende Stoffe wie Satin machen aus dem Overall einen edlen Playsuit zum Schlafen oder Unten-drunter-Tragen.

Einteiler mit Trend-Appeal – ein Damen Overall für die Freizeit

In der Öffentlichkeit darf es gerne etwas angezogener sein. Ein echter Overall-Klassiker ist der Jeans-Overall für Damen. Modelle mit langem Bein und Arm eignen sich ideal für Übergangszeiten wie Herbst und Frühling. An heissen Tagen sind ärmellose oder schulterfreie Jumpsuits mit kurzem Bein eine coole Alternative. Dabei haben Sie die Qual der Wahl zwischen einem figurbetonten Jeans-Overall mit Stretch-Anteil oder einem weit geschnittenen Modell aus dünnem, weich fallendem Jeansstoff. Es werden Jeans-Overalls mit floralen Applikationen oder sichtbaren Reissverschluss-Elementen, mit Rüschenvolants oder nach Latzhosen-Vorbild gestaltet. Und damit reicht der Stil von verspielt-feminin bis hin zu rockig-aufregend. Tipp: Mit hohen, betont weiblichen Schuhen und einem roten Kussmund heben Sie die rustikale Wirkung des Denim-Looks komplett auf.

Wer statt Denim einen dünneren Stoff bevorzugt wie Baumwolle oder Viskose, findet eine Vielzahl angesagter Jumpsuits für die Freizeit. Auffällige Prints und leuchtende Farben machen die Teile zu echten Hinguckern. Dabei liegt der legere Schnitt zum Glück für alle Komfort-Liebhaberinnen voll im Trend. Das macht nicht nur das Hineinschlüpfen extrem einfach, sondern sorgt auch für einen extra angenehmen Tragekomfort. Gerade in der Sommerzeit ist ein kurzer Overall, zum Beispiel von LASCANA, eine geniale Alternative zum Strandkleid. Ziehen Sie den Overall einfach über den Badeanzug oder Bikini und Sie sind fertig gestylt für einen Spaziergang über die Hafenpromenade, für einen kleinen Stadtbummel oder für das Café. Dazu passen Römersandalen, Shopper und Strohhut. Oder Sie setzen auf die durch und durch sportliche Alternative mit Rucksack und Sneakern.

Wenn es schick sein soll – elegante Overalls fürs Büro und Fest-Events

Je offizieller es wird, umso strenger sind die Kleidervorschriften. Doch auch hier kommt der Jumpsuit für Damen ohne weiteres mit. Transparente Stoffe, Spitze, weich fliessende Viskose und edle Farbdesigns machen den Overall elegant. Dabei sollte der Jumpsuit im Büro wie auch bei festlichen Anlässen stets lange Hosenbeine mitbringen. Achten Sie für Ihren Business-Dress zudem auf bedeckte Schultern und verzichten Sie auf allzu verspielte Designs. Dunkle und gedeckte Farben sind im Büro-Alltag eine gute Wahl, insbesondere in konservativen Unternehmen. Eine schöne Ergänzung zum schicken Overall ist ein Blazer, gerne auch in einer zu den Schuhen passenden Kontrastfarbe. Und an den Füssen sind im Büro Pumps oder Ballerinas die erste Wahl.

Wird der rote Teppich ausgerollt oder geht es zum Dinner in das Edel-Restaurant, darf es dagegen extravagant werden, zum Beispiel mit einem raffinierten Overall vonAshley Brooke. Eng anliegende Oberteile ergänzen bei solchen Anlässen perfekt weit geschnittene Beine. Transparente Stoffe oder enge Bustier-Oberteile verleihen dem Jumpsuit zusätzlichen Sex-Appeal. Zu unifarbenen Modellen, etwa in der Dauertrendfarbe Schwarz, passt opulenter Schmuck und ein intensives Make-up. Für das Tüpfelchen auf dem I sorgen dann aufregende High Heels zum Jumpsuit. Alternativen mit einem sicheren Gehkomfort sind Pumps oder Sandaletten mit Keilabsätzen oder edlen Trichterabsätzen. Ein wenig Absatz muss am Abend aber einfach sein!

Kleine Styling-Kunde: Welcher Overall passt zu welcher Figur?

Grundsätzlich können Sie mit jeder Figur Overalls tragen, das zeigen auch die stylishen Overalls von Plus-Size-Labeln wieONLY Carmakoma. Achten Sie dennoch auf einige Styling-Grundregeln, damit der Jumpsuit Sie richtig gut aussehen lässt.

  • Dunkle und unifarbene Stoffe machen Sie optisch schlanker und sind daher bei üppigen Figuren von Vorteil.
  • Tiefe V-Ausschnitte und vertikale Elemente wie Streifen, Reissverschlüsse, Knopfleisten oder Ziernähte strecken.
  • Bei kurzen Beinen wirken ein kurzer Overall und hohes Schuhwerk vorteilhaft.
  • Bandeau-Overalls eignen sich für eher kleine Oberweiten. Neckholder-Oberteile zaubern ein schönes Dekolleté und damit ein Plus an Weiblichkeit.
  • Bei kräftigen Schenkeln und Po setzen Sie auf einen Jumpsuit mit weit geschnittenen Beinen, der Ihre Figur weich umspielt. Mit einem auffällig gemusterten Oberteil lenken Sie den Blick zusätzlich von Ihren Problemzonen ab.
  • Ein breiter, dunkler Gürtel in der Taille zum lockeren Jumpsuit sorgt für eine feminine Sanduhren-Optik.
  • Ein heller, auffälliger Gürtel auf der Hüfte lässt schmale Figuren kurviger wirken.
  • Bei einem kleinen Bäuchlein wählen Sie einen Jumpsuit mit einer besonders niedrigen oder hohen Taillierung.

Mit diesen Tipps finden Sie schnell den richtigen Overall und setzen ein Statement für Trend- und Modebewusstsein.

Sie haben unseren Shop besucht und keinen passenden Artikel gefunden?
Noch nicht das Passende gefunden?
Wir empfehlen Ihnen gerne folgende Produkte.
Trends, Neuigkeiten & 20 CHF Gutschein sichern