Ansicht wechseln
Ansicht
Artikel pro Seite
Sortieren
Sortieren nach
Sortieren

Slipper für Damen: ein bequemes Schuhmodell mit vielen Varianten

Was haben Mokassins, Pantoffeln und Ballerinas gemeinsam? Bei diesen Schuhmodellen handelt es sich um sogenannte «Slipper»: Schuhe, in die Sie mit dem Fuss hineinschlüpfen, ohne sich um Schnürsenkel oder Absätze zu kümmern. Slipper sind in der Welt der Schuhmode der Inbegriff von bequem und warten dabei doch mit jeder Menge Chic auf. Erfahren Sie hier, was Sie über Slipper wissen müssen.

Bequeme Schuhe für den Gehkomfort: Was sind Slipper für Damen?

Das englische Verb «to slip» bedeutet so viel wie «rutschen». Das beschreibt auch gleich das Hauptcharakteristikum des beliebten Schuhs: Slipper für Damen sind flache, umlaufende Halbschuhe mit niedrigem Schnitt, die seitlich etwa bis zur Fussbeuge reichen. Slipper haben keine Schnürung, Klett- oder sonstige Verschlüsse, sondern sind am Fussrücken geschlossen. Slipper können Keil- oder Blockabsätze haben, diese sind stets aber eher flach gehalten. All das macht Slipper für Damen zu besonders komfortabler Fussbekleidung.

Die Geschichte des Schuhwerks: Seit wann gibt es Slipper für Damen?

Wann und wo genau die ersten Slipper gefertigt wurden, lässt sich nicht festmachen. Als bekannter Vorläufer können die Mokkasins der amerikanischen Ureinwohner gelten. Diese weichen Schlupfschuhe mit Laufsohle wurden schnell von Siedlern als Alternative zu Pantoffeln entdeckt und gelangten über diesen Umweg auch nach Europa. Verstärkt mit Brandsohle und Absatz wurden die Schlupfschuhe mit umlaufendem Schaft stabiler und haltbarer. Die ersten Slipper im modernen Sinn kamen zu Beginn des 20. Jahrhunderts in den USA auf. Dort wurden sie zunächst auch als Loafer oder College-Schuhe bezeichnet. Letzteres, weil sie vorwiegend von Studenten getragen wurden. Zunächst waren Slipper bei Damen nicht verbreitet. Erst in den 50er- und 60er-Jahren begannen Designer, die bis dahin eher schlichten Schuhe mit Ziersenkeln, Tasseln oder Applikationen zu versehen. Damit wurden Slipper für Damen und Herren modisch interessant.

Slipper und die Modetrends: Wie sehen moderne Slipper aus?

Im Vergleich zum Ur-Slipper werden die Schuhe heute in einer stabileren Rahmenbauweise angefertigt. Sie sind dadurch nicht ganz so flexibel, bieten dem Fuss aber mehr Form und Halt. Nicht nur Sohlen, auch Absätze unter dem Slipper variieren dessen Optik. Häufig handelt es sich um niedrige Block- oder Keilabsätze, aber auch flache Plateauabsätze finden sich oft für diese Damenschuhe. Slipper sind ursprünglich Unisexschuhe, speziell als modische Damenschuhe sind Slipper jedoch in einer schier unbegrenzten Vielfalt von femininen Schnitten, Farben, Dessins und Applikationen zu finden.

Aus welchen Materialien kann ich Slipper für Damen kaufen?

Da Sie Slipper in verschiedenen Jahreszeiten tragen, sind auch die Fertigungsmaterialien sehr vielfältig. Ein wetterfester Slipper aus Leder für Damen für das Winterhalbjahr, ein Stoffschuh für das Sommeroutfit: Erlaubt ist, was angenehm zu tragen ist und gefällt.

  • Leder: Echtleder als klassisches Schuhmaterial finden Sie vor allem bei hochwertigen Slippern für Übergang und Winter und für den Einsatz als Strassenschuh.
  • Kunstleder: Lederimitat ist ein Materialmix aus einem textilen Grundstoff und einer Beschichtung aus Kunststoff, die in der Optik Leder angeglichen wird. Bei Slippern findet man es bei sportlichen Modellen.
  • Lackleder: Slipper aus Lackleder, das ist Leder oder Kunstleder mit einer latexartigen Spezialbeschichtung, sind wasserfest und schmutzabweisend.
  • Textil: Slipper mit textilem Obermaterial, in der Regel Leinen, Jeans oder Baumwolle, sind in vielen Farben und Dessins zu haben. Meist handelt es sich um Sommerschuhe wie Espandrilles.
  • Kunststoff: Für besondere Einsätze wie die Strandferien oder die Gartenarbeit – also das Gehen auf feuchtem Untergrund – sind vereinzelt auch Slipper aus Kunststoffen erhältlich.
  • Synthetik/Mikrofaser: Slipper aus Mikrofaser sind häufig Berufsbekleidung, wie sie in Labors oder hygienesensiblen Bereichen wie Spitälern getragen werden.

Auch die Sohlen sind bei Slippern aus unterschiedlichen Materialien gefertigt: Sehr weit verbreitet ist sicherlich die Gummisohle, aber auch Kork-, Holz- und Ledersohlen sind im Handel erhältlich.

Schuh mit vielen Gesichtern: Welche Arten von Slippern gibt es?

Wie erwähnt, gibt es im Grunde nicht «den» Slipper. Slipper ist in der Welt der Schuhmode ein Oberbegriff für verschiedene Modellvarianten, die als gemeinsame Merkmale die Tragweise als Schlupfschuh mit geschlossenem Schaft teilen. Bei Schuhkauf haben Sie dann die detailliertere Auswahl:

  • Klassische Slipper oder Loafer: Diese Schuhe haben einen kleinen Absatz und eine etwas höher gezogene Brücke am Schaft. Das Obermaterial ist meist etwas fester.
  • Sportliche Slipper: Bei der sportlichen Variante ist das Vorderblatt etwas kürzer und der Ausschnitt des Slippers weiter geschnitten. Sie zeigen damit mehr Fuss.
  • Ballerinas: Ballerinas haben eine flache Sohle, sind vorn an der Brücke meist dezent verziert und recht weit ausgeschnitten. Ballerinas verlängern das Bein und sind eine elegante Variante von Slippern.
  • Espandrilles: Das besondere an Espandrilles sind die aus Pflanzenfasern hergestellten Sohlen. Das Obermaterial ist meist aus Textil-, seltener aus Synthetikmaterial. Espandrilles sind typische Slipper für den Sommer.
  • Mokassins: Im Gegensatz zum originalen Indianer-Mokassin haben moderne Mokkassins eine verstärkte und damit alltagstaugliche Sohle.
  • Plateauslipper: Diese Slipper sind Schuhe für Damen, die hoch hinaus wollen. Die Sohlen sind bei Plateau-Slippern flach, dicker und somit höher. Das streckt die Gestalt und macht Sie etwas grösser; für den sicheren, schnelleren Gang benötigen Sie etwas Übung.

Welche Modekombinationen passen zu Slippern?

Sie werden Slipper nicht nur für ihren hohen Tragekomfort schätzen: Auch modisch sind die Halbschuhe wahre Alleskönner. Abgesehen von wenigen Jobs mit Kleidungsvorschriften sind Slipper berufs- und bürotauglich. Als legerer Alltagsschuh sind sie für den Stadtbummel ebenso geeignet wie für Freizeitaktivitäten. Gerade für Damen haben Slipper den Vorteil unzähliger Kombinationsmöglichkeiten mit verschiedenen Outfits:

  • Business: Slipper aus Leder für Damen passen zu Blusen und Blazern in Kombination mit langen Bundfaltenhosen oder Anzughosen.
  • Feminin: Besonders Ballerinas kommen in Kombination mit Leggings und eng geschnittenen Hosen perfekt zur Geltung und passen auch zu Kostümen.
  • Elegant: Slipper für Damen in Schwarz, gegebenenfalls verziert mit dekorativen Applikationen oder Details, harmonieren jederzeit mit einer Abendgarderobe wie einem Hosenanzug oder Palazzohose.
  • Casual Style: Lässige Jeans, Chinohose und ein luftiges Top oder T-Shirt in Kombination mit leichten Slippern sind ein praktisches und pfiffiges Outfit.
  • Freizeit: Probieren Sie Slipper zu einer Haremshose, Caprihose oder 7/8-Hose. Gerade an warmen Tagen machen bunte Textil-Sneaker zu hellem Stoff Sommerlaune.
  • Indoor: Auch als Hausschuhe können Sie Slipper zweckentfremden – zur Alltagskleidung getragen sind Sie damit auch der Wohnung gut beschuht.

Die «Unterwäsche» zum Slipper: Welche Socken passen zu Slippern?

Grundsätzlich gilt: Zwischen Schuh und Fuss sollte stets ein Strumpf getragen werden. Ausnahmen gelten natürlich für Sandalen und sommerliche Riemchenschuhe, in denen der Fuss ohnehin gut belüftet ist. Der Strumpf erfüllt nicht nur modische Zwecke; er saugt Schweiss auf und vermindert das Scheuern zwischen Fuss und Leder. Bei Slippern, die recht viel vom Fuss zeigen, sollten Sie auf passende Strümpfe oder Socken achten, um keinen modischen Fauxpas zu begehen. Keinen Fehler machen Sie mit Füsslingen: Diese Socken bedecken nur Zehen und Ferse, sind im Schuh kaum zu sehen. Socken und Kniestrümpfe können Sie zum Slipper tragen, wenn der Hosensaum über den Rand des Schuhs fällt. Zu sportlichen Slippern und einer 7/8- oder Caprihose können leichte bunte Söckchen pfiffig aussehen – wenn der Look insgesamt stimmig ist. Mit einer Strumpfhose unter der Hose sind Sie auch als Slipper-Trägerin auf der sicheren Seite.

Einen Moment noch!

Sie haben noch Produkte in Ihrem Warenkorb!

Bei einem Produkt in Ihrem Warenkorb sind nur wenige Stücke im Lager! 

Noch nicht das passende gefunden?

Noch nicht das Passende gefunden?

Zusätzlich empfehlen wir Ihnen gerne diese Produkte. 

Trends, Neuigkeiten & 20 CHF Gutschein sichern