Ansicht wechseln
Ansicht
Artikel pro Seite
Sortieren
Sortieren nach
Sortieren

Badezimmermöbel für ein Bad, das Ihnen neue Energie schenkt

Sie gehören auch zu den Menschen, die für die Arbeit und die Familie alles geben? Keine Frage, nichts erfüllt Sie mehr – und das ist auch gut so. Aber denken Sie doch auch mal daran, sich selbst etwas Gutes zu tun. Tanken Sie Kraft in Ihrem eigenen Bad und verwandeln Sie es in einen waschechten Wellness-Club. Dies gelingt ganz leicht mit den richtigen Badezimmermöbeln.

Diese Badezimmermöbel dürfen in keinem Bad fehlen

Was macht ein Bad zu einem Bad? Ganz klar, sanitäre Anlagen wie Badewanne, Dusche, Waschbecken und Co. gehören in jedes Badezimmer. Damit Sie sich jedoch wohlig und heimelig fühlen, muss ebenso auf die passende Badeinrichtung geachtet werden, wenn Sie neue Badmöbel kaufen. Wie Sie Ihr Badezimmer einrichten, bleibt natürlich Ihnen überlassen. Dennoch gibt es so einige Badezimmermöbel, die zur Standardeinrichtung zählen – und das aus bestimmten Gründen. Da wäre zum Beispiel der Waschbeckenunterschrank, der unter Ihr Waschbecken platziert wird und so die Wasserleitungen und Rohre dekorativ verhüllt. Alternativ entscheiden Sie sich für einen Waschtisch, der die Funktion des Waschbeckenunterschranks und des Waschbeckens in einem Badmöbel vereint. Ein Handtuchhalter direkt neben der Waschgelegenheit vermeidet unnötige Wasserspritzer auf dem Boden.

Auch Spiegelschränke sind in vielen Badezimmern zu finden. In ihrem Inneren lassen sich viele Gegenstände des alltäglichen Lebens wie Zahnbürste oder Haarkamm praktisch aufbewahren und sind stets griffbereit. Als Stauraum für alle anderen Dinge im Bad wie beispielsweise Handtücher eignen sich ein Hängeschrank oder Unterschrank sowie Hochschränke, die optimal den Platz im Badezimmer nutzen. Viele Menschen empfinden ausserdem einen Badhocker als Badezimmermöbel als unentbehrlich, denn er eignet sich hervorragend als Ablage, wenn Sie in Ihrer Badewanne entspannen. Übrigens: Wer es gediegen im Badezimmer mag, darf gerne über eine Kommode nachdenken. Ein solcher Schubladenschrank verstaut mit seinen vielen Schubladen all Ihre liebsten Badgegenstände.

Die Frage nach dem Material: Welches Holz ist fürs Bad geeignet?

In den meisten Bädern ist vor allem Holz als Material, aus dem die Badezimmermöbel gefertigt sind, allgegenwärtig. Warum ist gut ersichtlich, wenn das Holz selbst genauer in Augenschein genommen wird. So ist die Maserung des natürlichen Baustoffes ausschlaggebend für ein gemütliches Ambiente im Badezimmer. Doch so schön Holz im Bad anzusehen ist: Es ist anfällig für Feuchtigkeit. Das bedeutet, dass Holz Wasser regelrecht aufsaugen kann und so seine Fasern anschwellen. Häufig franst es dann an den Ecken und Kanten aus. Damit dies nicht passiert, sollten Sie unbedingt darauf achten, das richtige Holz für Ihre Badezimmermöbel aus der Schweiz auszuwählen. Besonders gut geeignet ist Sperrholz. Dieses Holz besteht aus zusammengeleimten Holzplatten, die sich deutlich weniger vollsaugen – selbst bei ständigem Kontakt mit Wasser. Auf Badmöbel aus Massivholz sollten Sie verzichten, denn dieses Holz ist sehr empfindlich. Grundsätzlich sind jedoch die meisten Badmöbel aus der Schweiz aus Sperrholz gearbeitet.

So wird aus Ihrem Bad ein Ort der Ruhe und Entspannung

Sie haben Ihre neuen Badmöbel günstig erstanden und aufgebaut? Wenn alles nach Ihrer Zufriedenheit ist, dann geht es nun an die Feinarbeit. Neben der Einrichtung des Bades mit ansprechenden Badezimmermöbeln zählt nämlich auch die passende Dekoration zum kleinen Einmaleins Ihrer Wellnessoase. Moderne Badezimmer sind häufig ausgestattet mit pfiffigen Deko-Elementen, die vom Fernen Osten inspiriert sind. Schliesslich gelten die Länder aus diesem Bereich der Erde als die wahren Schöpfer von Yoga, Pilates und Co., welche das Wohlbefinden erheblich steigern können. So ist es nicht verwunderlich, dass viele Badezimmer bei Ideen in Sachen Deko auf fernöstliche Motive zurückgreifen. Wie wäre es zum Beispiel mit einem farblich passenden Buddha-Gemälde direkt über Ihrer Badewanne? Tauchen Sie Ihr Bad in warmes Licht ein, beispielsweise mit zarten Kerzen und galanten Kerzenhaltern – werden Sie kreativ!

Ein Rezept für Ihre Badewanne – fühlen Sie sich wie Cleopatra mit der richtigen Körperpflege

Endlich ist es Zeit, die neue Einrichtung hinsichtlich ihres Entspannungsfaktors zu testen. Weil dieser Moment ein ganz besonderer ist, gönnen Sie sich doch mal ein wirklich ausgiebiges Bad. Machen Sie es wie die alte ägyptische Königin Cleopatra und baden Sie in Milch – genauer gesagt: in Buttermilch. Dafür benötigen Sie:

  • 250 g flüssigen Honig
  • 1 l Buttermilch
  • eine Handvoll Rosenblätter

Geben Sie Buttermilch und Honig in das etwa 39 Grad warme Badewasser und rühren Sie es mit den Händen einmal durch. Für einen angenehmen Duft streuen Sie anschliessend die Rosenblätter ein. Danach kommen Sie in Ihrer Badewanne für etwa 20 Minuten zur Ruhe, vielleicht sogar mit etwas entspannender Musik – und Sie werden sich wie neu geboren fühlen!

Auch die passende Technik kann Ihnen zu mehr Wohlbefinden verhelfen, vor allem wenn es um die Körperpflege geht. Verzichten Sie zukünftig auf teure Behandlungen im Kosmetikstudio und nehmen Sie einen Grossteil einfach selbst vor. Ein Haarentfernungsgerät zum Beispiel entfernt schonend und schmerzfrei selbst kleine Stoppeln. Eine Gesichtsreinigungsbürste hingegen hilft, Pickeln und Mitessern vorzubeugen. Nach dem Bad oder der Dusche sorgt ein Massageroller dafür, dass Sie Ihre Bodylotion schnell einmassieren. Zudem ist er dafür dienlich, Ihrer Haut eine Extraportion Pflege zu schenken. All das geht ganz einfach bei Ihnen Zuhause und Sie sind wieder fit und frisch für Ihren Alltag.

Sie haben unseren Shop besucht und keinen passenden Artikel gefunden?

Da wir stets bestrebt sind, uns für Sie kontinuierlich zu verbessern, ist Ihre Meinung für uns wichtig.

Wie zufrieden waren Sie mit unserem Shop?
Noch nicht das Passende gefunden?
Wir empfehlen Ihnen gerne folgende Produkte.
Trends, Neuigkeiten & 20 CHF Gutschein sichern