Ansicht wechseln
Ansicht
Artikel pro Seite
Sortieren
Sortieren nach
Sortieren

Der Waschbeckenunterschrank – ein schöner und praktischer Ordnungshüter für Ihr Bad

Ein Waschbeckenunterschrank ist kompakt und ungeheuer praktisch. Elegant versteckt er das Abflussrohr des Waschbeckens. Gleichzeitig bietet ein Unterschrank unter dem Waschbecken jede Menge Stauraum, in dem Sie Reinigungsmittel, Kosmetika, Hygieneartikel oder Handtücher verstauen können. Waschbeckenunterschränke gibt es in verschiedenen Designs und lassen sich mit anderen Badmöbeln kombinieren.


Was ist ein Waschbeckenunterschrank und wie kann ich das Möbel nutzen?

Bei einem Waschbeckenunterschrank handelt es sich um eine kleine Kommode, die so gefertigt ist, dass sie perfekt unter das Waschbecken passt. An der Rückseite befindet sich eine Aussparung für das Abwasserrohr. So kann der Unterschrank fürs Waschbecken das Rohr komplett umschliessen, das Rohr verschwindet hinter dem Schrank. Im Inneren des Waschtischunterschranks sorgen Regalböden oder Schubladen dafür, dass Sie nützliche Kleinigkeiten, die Sie im Bad brauchen, ordentlich aufbewahren können. Das können Handtücher und Waschlappen sein, Hygieneartikel oder Putzmittel. Der Föhn kann hier genauso verstaut werden wie Kosmetika. Alles ist übersichtlich aufbewahrt und immer griffbereit. Vor allem für kleine Bäder ist ein Waschbeckenunterschrank die ideale Lösung. Mit einer solchen Kommode kann eine ansonsten ungenutzte Fläche sinnvolle Verwendung finden. Und erst ein Waschbecken mit Unterschrank ist richtig komplett.

Worauf sollte ich beim Kauf meines Unterschranks fürs Waschbecken achten?

Wenn Sie einen Waschbeckenunterschrank kaufen möchten, sollte dieser perfekt zu Ihrem Waschbecken passen. Sie sollten also die zur Verfügung stehende Stellfläche und die Höhe genau ausmessen. Auch die Breite und Höhe der Wasseranschlüsse und Abflüsse muss vorher ermittelt werden. Wenn Sie bereits weitere Badmöbel besitzen, sollten Sie die Badkommode stilistisch auf Ihre anderen Badmöbel abstimmen. Ein schlichter weisser Waschtischunterschrank lässt sich problemlos mit vielen anderenBadmöbeln kombinieren. Weiteren Stauraum in Ihrem Bad erhalten Sie, wenn Sie den Unterschrank mit einem Spiegelschrank im selben Design zusammenbringen. Sie wollen Ihr Bad komplett neu gestalten? Spar-Sets sind aus einem Guss und enthalten alle Möbel, die Sie im Bad brauchen.

Welche Bauart soll ich wählen – hängender oder stehender Schrank?

Es gibt Waschbeckenunterschränke sowohl zum Stellen als auch zur Selbstmontage an der Wand hängend. Der Vorteil von hängenden Schränken ist, dass sie den Raum optisch vergrössern. Solche Modelle sind ideal für kleine Bäder. Ausserdem können Sie leicht unter der Kommode wischen, ohne das Möbelstück verrücken zu müssen. Alternativ sind Modelle mit Rollen erhältlich, die Sie zum Putzen einfach zur Seite schieben können. Wenn Sie sich für ein hängendes Modell entscheiden, müssen Sie vor der Montage ermitteln, ob und wo in der Wand Leitungen verlaufen. Für einen sicheren Halt des Hängeschranks sind Dübel am besten geeignet. Bei einer gefliesten Wand brauchen Sie zudem einen passenden Bohrer. Wenn Sie im Unterschrank hauptsächlich Reinigungsmittel und Toilettenpapier unterbringen wollen, ist ein Schrank mit geschlossenen, massiven Fronten die richtige Wahl. So wird das Innere vor allzu neugierigen Blicken geschützt. Milchglasfronten vergrössern durch ihre Optik den Raum zusätzlich und können zum Einsatz kommen, wenn Sie dahinter Kosmetika oder Handtücher verstauen möchten.

Welcher Werkstoff ist für einen Waschbeckenunterschrank besonders geeignet?

Im feuchten Milieu Badezimmer sind die Anforderungen an das verwendete Material der Möbel besonders hoch. Der Bad-Unterschrank muss Spritzwasser und Nässe standhalten, die Oberflächen dürfen nicht aufquellen. Für Badezimmermöbel kommen daher wasserabweisende Oberflächen oder spezielle Lacke zum Einsatz. Füsse und Griffe des Unterschranks müssen aus rostfreiem Material sein. Ausserdem sollte die Oberfläche pflegeleicht sein, da Badmöbel sehr häufig gereinigt werden müssen. Grundsätzlich haben Sie die Wahl zwischen:

  • einem Waschbeckenunterschrank aus Holz. Holz ist ein natürlicher Werkstoff, der viel Wärme und Gemütlichkeit ausstrahlt. Holz ist zudem, wenn es entsprechend behandelt ist, sehr langlebig. Neben einheimischen Hölzern wie Eiche, Buche und Kiefer kommen auch exotische Hölzer wie Teak zum Einsatz. Teakholz ist besonders widerstandsfähig und resistent gegen Pilze, Schädlinge und Krankheiten. Teak erweist sich als sehr unempfindlich gegen Feuchtigkeit. Im Trend ist auch indisches Sheesham-Holz, das ähnlich widerstandsfähig ist wie Teak oder Eiche. Zudem zeichnet sich Sheesham durch eine stark gemaserte, attraktive Oberfläche aus. Holz wird lackiert, lasiert oder geölt und gewachst, um die Oberfläche vor Feuchtigkeit zu schützen.
  • einem Unterschrank fürs Bad aus melaminbeschichteter MDF-Platte. MDF ist ein Holzwerkstoff, bei dem feine Holzfasern zu einer homogenen Platte gepresst werden. Das Melaminharz sorgt für eine Versiegelung der Holzfläche. Dadurch wird der Werkstoff widerstandsfähig gegen die im Bad auftretende Nässe. Ein weiterer Vorteil der Kunstharzbeschichtung ist die Vielfalt der unterschiedlichen Dekore. Von täuschend echt wirkenden Holzimitaten über fröhlich-bunte Möbel bis zu spiegelnden Hochglanzoberflächen ist mit dem Kunststoff alles realisierbar. Ausserdem sind MDF-Platten fast so widerstandsfähig wie Massivholzplatten – und günstiger.

Welche Reinigung und Pflege braucht mein neuer Waschbeckenunterschrank aus Holz?

Ihr Unterschrank unter dem Waschbecken ist pflegeleicht. Wenn er aus massivem Holz gefertigt ist, reicht es, ihn feucht mit einem fusselfreien Tuch abzuwischen. Verwenden Sie keine scharfen oder scheuernden Reinigungsmittel. Lackierte und lasierte Oberflächen brauchen Sie in der Regel nicht nachbehandeln. Ist der Waschbeckenunterschrank aus Holz gewachst und geölt, freut sich das Holz ein- bis zweimal im Jahr über eine Behandlung mit einem speziellen Möbelöl. Dazu nehmen Sie am besten ein Baumwolltuch, geben das Öl darauf und streichen es sanft über alle Oberflächen. Melaminbeschichtete Platten können ebenfalls mit einem feuchten Tuch und milden Reinigungsmitteln gereinigt werden. Das tut allen Möbeln gut: Wenn Ihre Kinder das Bad geflutet haben, sollten Sie das Bad trockenwischen und Ihre Möbel nicht dem stehenden Wasser aussetzen. Regelmässiges Lüften ist ebenfalls wichtig, wenn Ihre Badmöbel lange frisch bleiben sollen.

Einen Moment noch!

Sie haben noch Produkte in Ihrem Warenkorb!

Bei einem Produkt in Ihrem Warenkorb sind nur wenige Stücke im Lager! 

Noch nicht das passende gefunden?

Noch nicht das Passende gefunden?

Zusätzlich empfehlen wir Ihnen gerne diese Produkte. 

Trends, Neuigkeiten & 20 CHF Gutschein sichern