Seite
1
Ansicht wechseln
Ansicht
Artikel pro Seite
Sortieren
Sortieren nach
Sortieren
Seite
1

Stühle – die Alleskönner unter den Sitzmöbeln im und ums Haus

Stühle als Alltagsmöbel sind eine Erfindung der Neuzeit. Früher waren sie Kaisern und Königen vorbehalten und traten ihren Siegeszug erst an, als sie günstig maschinell gefertigt werden konnten. Heute finden sie ihren Platz in der Küche, im Esszimmer, auf der Terrasse oder im Arbeitszimmer. Entsprechend gross ist die Vielfalt der heutigen Stühle.

Kleine Stuhl-Geschichte: vom Thron zum Alltagsgegenstand

Die ersten Überlieferungen zu Sitzmöbeln stammen aus der Jungsteinzeit. Damals waren noch Hocker in Gebrauch, mit drei oder vier Füssen. Stühle, wie wir sie heute kennen, waren lange Zeit gekrönten Häuptern vorbehalten: Der Thron mit Polsterung, Armstützen und Rückenlehne war weitaus mehr als ein Sitzmöbel. Er war das Zeichen der Macht. Erst im 16. Jahrhundert verbreiteten sich Stühle auch in bürgerlichen Wohnhäusern. Aber auch hier galten Stühle als Zeichen des Wohlstands. Dem Stuhl als Möbel für jedermann hat Michael Thonet im 19. Jahrhundert zum Durchbruch verholfen. Er kreierte einen preiswerten Bistrostuhl – und landete mit den günstigen Stühlen einen echten Verkaufsschlager. Heute sind Stühle in der Schweiz aus dem Haushalt nicht wegzudenken. Vom praktischen Alltagsmöbel bis hin zum repräsentativen Designerstück ist alles dabei.

Welche Stühle gibt es und wo kommen die unterschiedlichen Stühle zum Einsatz?

Stühle finden Sie heute in vielen Räumen des Hauses. Im Esszimmer, der Küche und im Arbeitszimmer sind Sie unverzichtbar. Wenn Sie Stühle kaufen wollen, stehen Ihnen diese Typen zur Auswahl:

  • Bürostühle: In keinem anderen Bereich ist das richtige Sitzen so wichtig wie im Büro. Denn unter Umständen verbringen Sie mehrere Stunden täglich auf Ihrem Bürostuhl. Moderne Bürostühle unterstützen Sie bei einem dynamischen und gesunden Sitzen. Neben besonders bequemen Chefsesseln sind auch Drehstühle, Drehhocker und Besucherstühle für Ihr Büro erhältlich.
  • Esszimmerstühle:Esszimmerstühle sind auf das bequeme Sitzen am Esstisch abgestimmt. Es gibt sie schlicht als reine Holzstühle, als Polsterstühle oder als moderne Freischwinger. Auch Bistrostühle machen sich gut im Esszimmer, können aber auch auf der Terrasse oder im Wintergarten zum Einsatz kommen.
  • Wohnzimmer- und Loungestühle. Sie schlagen die Brücke vom Essbereich in die Bar oder ins Wohnzimmer: moderne Cocktail- oder Lederstühle, die die Eigenschaften von Stuhl und Sessel miteinander vereinen. Wenn Sie Ihre Wohnräume im Landhausstil eingerichtet haben, passen auch Rattanstühle dazu. Zum Beispiel ganz authentisch ein Schaukelstuhl aus Rattan, in dem Sie Ihren Tag ausklingen lassen können.

Wie viele Stühle passen eigentlich an einen Tisch?

Wie viele Stühle rund um Ihren Esstisch passen, kommt auf die Grösse des Tisches an. Ausserdem spielt es eine Rolle, ob es sich um klassische 4-Fuss-Stühle handelt oder einen modernen Polsterstuhl, ob der Stuhl Armlehnen hat oder nicht. Folgende Richtwerte dienen zur Orientierung:

  • An einen kleinen quadratischen Esstisch mit einer Kantenlänge von jeweils 80 Zentimetern passen zwei Stühle.
  • Vier Stühle passen an einen rechteckigen Tisch mit den Kantenmassen 120 auf 80 Zentimeter. Bequemer wird es für die Familie, wenn der Tisch 140 auf 90 Zentimeter gross ist.
  • Acht Stühle oder Gäste finden an einem Tisch mit den Massen 200 auf 100 Zentimeter Platz.
  • Eine grosszügige Festtafel mit 300 Zentimetern Länge und 100 Zentimetern Breite fasst bis zu 14 Stühle.
  • Runde Tische haben etwas besonders Gemütliches an sich. Hier brauchen Sie einen Durchmesser von 80 Zentimetern für vier Stühle, 120 für sechs und 160 für acht Stühle.

Je freier Sie Ihren Tisch und Ihre Stühle stellen können, desto besser wirkt das Ensemble im Raum. Alternativ können Sie zum Beispiel zu Eckbänken & Eckbankgruppen greifen. Bei Letzteren sind Tisch, Eckbank und Stühle schon perfekt aufeinander abgestimmt. Weiterer Vorteil einer Eckbankgruppe ist, dass sie vielen Personen Platz bietet und gleichzeitig raumsparend in der Ecke des Raums platziert werden kann.

Apropos Tisch: Welche Stühle passen zu einem Holztisch?

Sie können einen Holztisch auf viele Arten kombinieren. Der Klassiker zum Holztisch ist der Stuhl aus Holz. Hier sollten Sie darauf achten, dass Tische und Stühle aus demselben Holz «geschnitzt» sind, da nicht alle Holzarten miteinander harmonieren. Damit Sie bequem sitzen, empfiehlt es sich, Holzstühle mit Sitzkissen auszustatten. Doch es muss nicht nur Holz sein: Sie können Akzente setzen und zum Beispiel zu gepolsterten Stühlen in Weiss oder zu modernen Stühlen in Rot greifen. Zu einem modernen, schlicht gehaltenen Holztisch passen auch Stühle mit schwarzen Polstern. Ansonsten gilt: Seien Sie ruhig mutig und wagen Sie den Stilbruch. Angesagte, poppige Kunststoffstühle lassen sich durchaus mit einem rustikalen Holztisch kombinieren. Solche Kunststoffstühle sind darüber hinaus robust und pflegeleicht – ideal, wenn in Ihrem Haushalt kleine Kinder leben. Apropos Kinder: Damit Ihre Kinder bequem mit am Esstisch sitzen können, ist ein Hochstuhl ideal. Hochstühle sind in unterschiedlichen Materialien zu haben und können so auch mit einem Holztisch kombiniert werden. Hochstühle lassen sich in der Höhe verstellen und an die Grösse Ihres Kindes anpassen, manche Modelle lassen sich bis ins Jugendalter nutzen.

Einen Moment noch!

Sie haben noch Produkte in Ihrem Warenkorb!

Bei einem Produkt in Ihrem Warenkorb sind nur wenige Stücke im Lager! 

Noch nicht das passende gefunden?

Noch nicht das Passende gefunden?

Zusätzlich empfehlen wir Ihnen gerne diese Produkte. 

Trends, Neuigkeiten & 20 CHF Gutschein sichern