Seite
1
Ansicht wechseln
Ansicht
Artikel pro Seite
Sortieren
Sortieren nach
Sortieren
Couchtisch
199.00 CHF
  • schwarz
Mehr aus dieser Serie
Couchtisch
229.00 CHF
  • eichefarben geweisst
  • eichefarben geweisst/vintage
Mehr aus dieser Serie
Seite
1

Ein dekorativer Couchtisch: der Blickfang in Ihrem Wohnzimmer

Platz für Snacks, Bücher oder die Fernbedienung der Heimkinoanlage: Ohne den richtigen Couchtisch fehlt im Wohnzimmer etwas. Zum Glück gibt es zu jedem Sofa und Wohnstil das passende Modell. Hier erfahren Sie, worauf bei Höhe und Grösse zu achten ist. Dazu gibt es Beispiele, welcher Tisch zu welchen Sofas und Wohnstilen passt.

Inspirationen: Welcher Tisch passt zu welchem Sofa und Stil?

Bei wenigen anderen Möbeln bietet sich eine ähnliche Fülle an Varianten. Couchtische sind in der Schweiz in sämtlichen Designs von schlicht bis ausgefallen erhältlich. Doch welcher Couchtisch in welcher Farbe passt zu welchem Sofa? Einige Anregungen für mögliche Kombinationen:

  • Sie besitzen ein geradlinigesLedersofain Schwarz oder Weiss und möchten dessen coolen und edlen Look unterstreichen? Mit einem schnörkellosen Couchtisch aus Glas mit polierten Metallfüssen oder -kufen funktioniert das prima. Alternativ kommt ein minimalistischer eckiger Couchtisch in Weiss oder Schwarz in Betracht.
  • Wenn Sie ein modernesEcksofamit kuscheligem Mikrofaser- oder Textilbezug Ihr Eigen nennen, legen Sie wahrscheinlich Wert auf ein stylisches und zugleich gemütliches Ambiente. Hier ist ein moderner Couchtisch aus Holz eine gute Wahl. Dunkle, stark gemaserte Hölzer wirken edel, helle Hölzer frisch und modern.
  • Sofas im beliebten Retro-Style der 1950er-Jahre harmonieren ebenfalls toll mit Holztischen. Ein wenig Retro darf auch beim Tisch durchscheinen, indem er die typischen Stilelemente dieser Epoche aufgreift. Dazu gehören zum Beispiel abgewinkelte Füsse und ein Mix aus Holz- und lackierten Oberflächen.
  • Sie lieben den romantischen Landhausstil oder den Shabby Chic? Zu klassischen Stoffsofasin hellen Farben oder mit Blumenmuster ist ein verschnörkelter weisser oder schwarzer Gusseisentisch mit Glasplatte eine tolle Ergänzung. Den gerundeten Formen des Sofas bleiben Sie beim Tisch treu und wählen ein rundes Modell. Eine weitere Option stellt ein Truhen-Couchtisch in Vintage-Optik dar.

Wie hoch und wie gross sollte der Couchtisch am besten sein?

Bei der Höhe spielen ästhetische und funktionale Überlegungen gleichermassen eine Rolle. Wenn Sie einen Couchtisch kaufen, orientierenSiesichan derHöhe und dem Design des Sofas. Wenn die Sitzhöhe und die Höhe des Tisches übereinstimmen, ist optimaler Komfort gewährleistet. Bei ultramodernen Sofas können Sie von dieser Regel abweichen und den Tisch niedriger wählen, falls er primär als Präsentationsfläche für Bildbände und Dekoobjekte dient. Erkennbar höher als die Sitzfläche sollte der Tisch nur in Ausnahmefällen sein. Dies ist zwar komfortabel, sieht aber meist weniger schön aus. Falls Sie beispielsweise bequem am Notebook arbeiten möchten, ist aus diesem Grund ein höhenverstellbarer Couchtisch günstig.

Auch in Sachen Grösse bietet Ihnen das Sofa oder die Sitzgruppe einen guten Anhaltspunkt: Je grösser das Sofa, desto grösser darf der Tisch sein. Darf – nicht muss. Wählen Sie im Zweifelsfall den Tisch lieber ein Stückchen kleiner. Das schafft zusätzlichen Bewegungsraum zwischen Tisch und Sofa. Ausserdem haben Sie mehr Möglichkeiten, den Tisch zu stellen: Statt den Couchtisch exakt mittig zu platzieren, rücken Sie ihn mal ein wenig zur Seite. Spielen Sie ruhig mit verschiedenen Positionen, bis sich ein stimmiges Gesamtbild ergibt.

Kleine Beistelltische als Ergänzung oder Alternative

Ihre Sitzgruppe ist so gross beziehungsweise grosszügig aufgestellt, dass Sie den Couchtisch im Sitzen nicht erreichen? Aus diesem Grund gibt es Beistelltische:Diekleinen, mobilenHelferlassensich geschickt anden Enden von Sofasplatzieren. Getränke oder Knabberkram befinden sich damit immer in Reichweite und Sie können sich während eines spannenden Films bequem zurücklehnen. Puristen lassen den Couchtisch auch mal ganz weg und ersetzen ihn durch zwei Beistelltische oder ein Set Satztische. Vor allem bei Wohnlandschaften, die primär dem Film- und Fernsehgenuss dienen, ist das eine funktionale und zeitgemässe Lösung. Ebenfalls eine Alternative zu einem vor dem Sofa platzierten Tisch stellt ein schöner Beistelltisch in einem schmalen Wohnraum dar, um Fläche zu sparen.

Mit einem Teppich werden Tisch und Polstermöbel zur Einheit

Sofa, Tisch(e) – fehlt da noch etwas? Richtig: Ein dekorativerTeppichmacht aus einer Sitzgruppe eine zusammengehörende Einheit, die zum Verweilen einlädt. Sozusagen eine Insel zum Wohlfühlen. Berücksichtigen Sie bei der Grösse des Teppichs, wie dieser später liegt: Bei L-förmig über Eck aufgestellten Einzelsofas sieht ein Teppich am besten aus, der diesen Platz ausfüllt. Dabei bleibt idealerweise nur ein kleiner Abstand zu den Polstermöbeln. Das Gleiche gilt bei Ecksofas. Bei Wohnlandschafen sieht die Sache anders aus: Hier erreichen Sie ein lockeres Erscheinungsbild, indem die Récamiere oder das Ecksegment des Polstermöbels über den Teppich hinwegragt.

StehtIhrSofaoder die Polstereckeschräg im Raum? Für ein stimmiges Gesamtbild empfiehlt es sich hier in der Regel, den Teppich nicht am Polstermöbel auszurichten, sondern am Raum. Ansonsten besteht die Gefahr, dass das gesamte Ensemble wie ein Fremdkörper im Zimmer wirkt. Eine andere Option besteht darin, einen Teppich ohne rechte Winkel zu wählen. Das muss nicht in jedem Fall ein runder Teppich sein – auch ein dekorativer Fellteppich macht optisch einiges her.

Einen Moment noch!

Sie haben noch Produkte in Ihrem Warenkorb!

Bei einem Produkt in Ihrem Warenkorb sind nur wenige Stücke im Lager! 

Noch nicht das passende gefunden?

Noch nicht das Passende gefunden?

Zusätzlich empfehlen wir Ihnen gerne diese Produkte. 

Trends, Neuigkeiten & 20 CHF Gutschein sichern